Springe zum Inhalt →

Programm

  • Di
    02
    Jan
    2018
    18:00 bis 20:00 Uhrread!!ing room

    Wir begrüßen das neue Jahre 2018 mit einem jour fixe. Auch 2018 ist der Dienstag der read!!ing room Tag. Wie gewohnt öffnen wir unseren Bücherschrank für alle, die sich selbst oder anderen eine kleine Freude machen wollen, ohne dafür Geld auszugeben. Gleichzeitig ist der jour fixe quasi der "Ich-schau-einfach-mal-vorbei-Tag" im read!!ing room.

    Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich. Holen Sie sich neuen Lesestoff oder nutzen Sie einfach unsere Kaffeemaschine. Wir - als kultureller Nahversorger  - sind für Sie da! Auch im neuen Jahr 2018. Prosit!

  • Di
    09
    Jan
    2018
    18:30 Uhrread!!ing room

    Auch 2018 wird es die Dienstagsschreiber*innen weiter geben. Wir freuen uns schon auf die nächsten Termine nachdem die Weihnachtssession sich als richtiges Sing-In entpuppte. Der Ablauf ist auch im neuen Jahr 2018 gleich: Eine wechselnde Moderator*in begrüßt die Gruppe mit einem Schreibimpuls. Dann wird geschrieben und zum guten Schluss kommt die Leserunde mit Feedbackmöglichkeit (freiwillig und unverbindlich).

    Die Dienstagsschreiber*innen sind ein fixer Bestandteil des read!!ing room. In wechselnder Zusammensetzung schreiben bereits veröffentlichte Autor*innen, Nachwuchsautor*innen, Literaturbegeisterte und Menschen, die einfach ein wenig Inspiration für ihr eigenes Schreiben suchen, sich bei der Moderation ab. Im Vordergrund steht das Miteinander und der Austausch zwischen Gleichgesinnten. Der Zugang ist offen. Quereinsteiger*innen sind jederzeit willkommen.

  • Di
    16
    Jan
    2018
    18:00 Uhr bis 20:00 Uhrread!!ing room

    Dienstag ist read!!ing room - Tag

    Dienstag ist read!!ing room-Tag. Das ist mittlerweile bekannt und kann doch nicht oft genug wiederholt werden. Allerdings ist ein Jännertermin der alljährlichen Generalversammlung gewidmet. Im Sinne der Transparenz lässt der read!!ing room das vergangene Jahr Revue passieren. Wir berichten über die guten Dinge und auch über jene Bereiche, die verbessert werden sollen.

    Außerdem ist diese Sitzung ideal um die Projekte und die Ideen für 2018 zu besprechen: Soviel kann bereits jetzt verraten werden. Nichts ist kontinuierlicher als die Veränderung und so werden auch im Jahr 2018 neue Projekte in Angriff genommen werden und alte Projekte auslaufen gelassen.

    Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher*innen und auf interessante Beiträge, Ideen und Programmwünsche.

  • Do
    18
    Jan
    2018
    19:30 Uhrread!!ing room

    Peter Campa

    Peter Campa liest aus seinem neuen Buch "Der alte Hund". Den regelmäßigen Besucher*innen von Peter Campas Lesungen im read!!!ing room sind die Geschichten um Friedrich Kudrna und dessen besten Freund, der ehemalige Kollege aus der ÖBB-Werkstätte, Franz-Joseph Heißenbüttel bestens bekannt. Auch an diesem Abend streift der Margaretner Heißenbüttel mit seinem Hund Farkas durch die Stadt und erkundet unbekannte Plätze. Dabei erfährt die Zuhörer*innen neben örtlichen Beschreibungen und Lebensbildern Interessantes über die Geschichte Wiens und ihre Persönlichkeiten.

    Aus dem Klappentext: "Geschichten aus Wien und vor allem: Geschichten IN Wien sind kein Relikt aus vergangenen Jahrhunderten, selbst in einer digitalisierten Zeit wie der jetzigen sehnt sich der Mensch nach aktuellen Geschichten – und diese sind auch lebbar. Machen wir nur die Augen auf! Fernab von Tourismus zeigen Friedrich Kudrna und seine Kollegen, wie man sich in dieser Stadt wohl fühlen und sich mit dem eigenen Altern anfreunden kann."

    Peter Campa wurde 1954 geboren. Er ist ein Vertreter der modernen Genreliteratur. Schon früh wandte sich Campa der Erzählung zu. Im Januar 1995 erschien die Wien-Biographie "Auf der Reise". Verwoben mit seiner Heimatstadt zeichnet Campa Genre- und Landschaftsbilder, wobei er sich des klassischen Erzählstils bedient, der durchsetzt ist von einer feinen Ironie. Zuletzt erschien "Der Alte Hund" im Sisyphus-Verlag (Oktober 2017).

  • Di
    23
    Jan
    2018
    18:30 Uhrread!!ing room

    Auch 2018 wird es die Dienstagsschreiber*innen weiter geben. Wir freuen uns schon auf die nächsten Termine nachdem die Weihnachtssession sich als richtiges Sing-In entpuppte. Der Ablauf ist auch im neuen Jahr 2018 gleich: Eine wechselnde Moderator*in begrüßt die Gruppe mit einem Schreibimpuls. Dann wird geschrieben und zum guten Schluss kommt die Leserunde mit Feedbackmöglichkeit (freiwillig und unverbindlich).

    Die Dienstagsschreiber*innen sind ein fixer Bestandteil des read!!ing room. In wechselnder Zusammensetzung schreiben bereits veröffentlichte Autor*innen, Nachwuchsautor*innen, Literaturbegeisterte und Menschen, die einfach ein wenig Inspiration für ihr eigenes Schreiben suchen, sich bei der Moderation ab. Im Vordergrund steht das Miteinander und der Austausch zwischen Gleichgesinnten. Der Zugang ist offen. Quereinsteiger*innen sind jederzeit willkommen.

  • So
    28
    Jan
    2018
    14:00 Uhrread!!ing room

    Die Margaretner Synagoge von 1908 bis 1938

    Auch Margareten hatte eine kleine, aber feine jüdische Community. Die heute noch sichtbaren Punkte sind einige Stolpersteine und die Gedenktafel für die Synagoge in der Siebenbrunnengasse. Auch der Rüdigerhof zählt dazu, erinnert er doch an seinen Erbauer Oskar Marmorek. Sonst ist nicht allzu viel mehr zu sehen. Wir zeigen ein paar weitere (versteckte) Punkte und geben Hintergrundinfos zum jüdischen Leben in Wien-Margareten und auf der Wieden.

    Wir starten beim read!!ing room in der Anzengrubergasse. Sollte das Wetter sehr schlecht sein, wird die Tour kurzerhand in einen Vortrag verwandelt.

  • Di
    30
    Jan
    2018
    18:00 bis 20:00 Uhrread!!ing room

    Wir begrüßen das neue Jahre 2018 mit unserem dritten jour fixe. Auch 2018 ist der Dienstag der read!!ing room Tag. Wie gewohnt öffnen wir unseren Bücherschrank für alle, die sich selbst oder anderen eine kleine Freude machen wollen, ohne dafür Geld auszugeben. Gleichzeitig ist der jour fixe quasi der "Ich-schau-einfach-mal-vorbei-Tag" im read!!ing room.

    Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich. Holen Sie sich neuen Lesestoff oder nutzen Sie einfach unsere Kaffeemaschine. Wir - als kultureller Nahversorger  - sind für Sie da! Auch im neuen Jahr 2018. Prosit!

  • Di
    06
    Feb
    2018
    18:00 bis 20:00 Uhrread!!ing room

    Der "Safer Internet Day" ist ein jährlicher Aktionstag und wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Safer Internet-Programms organisiert. Über 100 Länder beteiligen sich weltweit am Safer Internet Day, um über eine sichere und verantwortungsvolle Internetnutzung aufzuklären. International organisiert das europäische Netzwerk Insafe den Safer Internet Day.

    Auch der read!!ing room beteiligt sich am "Safer Internet Day" mit einem einzigartigen Workshop zum Thema "(Digitale) Medien und Rechte". Simone Stephanie Klein, Philosophin, Autorin, Lehrende und Verlegerin, beantwortet Fragen zum Urheberrecht im Bereich (digitale) Medien und in der Kulturarbeit:

    • Was ist das „Recht am eigenen Bild“?
    • Was sind „Creative Commons“-Inhalte und wie darf ich sie nutzen?
    • Darf ich Fotos, Videos, Texte etc. aus dem Internet verwenden?
    • Was ist beim Zitieren zu beachten?
    • Wo finde ich urheberrechtsfreie Bilder für meine Website, meinen Blog oder mein Buchcover?
    • Welche Texte sind urheberrechtsfrei? Von welchen Autor*innen kann ich ohne Probleme Texte übernehmen...
    • Wie kann ich meine eigenen Texte vor Urheberrechtsverletzungen schützen?

    In einer lockeren Frage-Antwort-Runde informiert Simone Stephanie Klein über die wichtigsten Fragen des Urheberrechts. Der Workshop richtet sich an Blogger*innen, (Online)-Autor*innen, Künstler*innen, die einfach mehr wissen wollen. Fragen sollten vorbereitet werden. Eine Anmeldung ist erfreulich. Natürlich können an diesem Tag - wie an Dienstagen üblich - Bücher getauscht werden.

    Mehr Infos zu Edition Libica

  • Di
    13
    Feb
    2018
    18:30 Uhrread!!ing room

    Willkommen bei den Dienstagsschreiber*innen - Wiens angenehmstem Schreibtermin.

    Wie funktionieren die Dienstagsschreiber*innen? Ein*e wechselnde Moderator*in begrüßt die Gruppe mit einem Schreibimpuls. Dann wird geschrieben und zum guten Schluss kommt die Leserunde mit Feedbackmöglichkeit (freiwillig und unverbindlich).

    Die Dienstagsschreiber*innen sind ein fixer Bestandteil des read!!ing room. In wechselnder Zusammensetzung schreiben bereits veröffentlichte Autor*innen, Nachwuchsautor*innen, Literaturbegeisterte und Menschen, die einfach ein wenig Inspiration für ihr eigenes Schreiben suchen, sich bei der Moderation ab. Im Vordergrund steht das Miteinander und der Austausch zwischen Gleichgesinnten. Der Zugang ist offen. Quereinsteiger*innen sind jederzeit willkommen.

  • Mi
    14
    Feb
    2018
    19:30 Uhrread!!ing room

    Es gibt ja Leute, die am Aschermittwoch politische Reden halten, wir sind eher für ein ordentliches Preislesen. Das Thema passt - so finden wir zumindest - zum heutigen Tag sehr gut: "Der Spaß ist vorbei!".

    Die Spielregeln für das Preislesen sind sehr einfach. Frei nach dem Motto: Was nichts kostet, ist auch nichts wert, wird ein 5 Euro UKB pro Teilnehmer/in eingehoben. Der UKB wandert in den auszuspielenden Topf. Jede/r Teilnehmer/in darf einen Text (passend zum Thema) lesen. Die Lesereihung erfolgt nach der jeweiligen Anmeldung. Die Lesedauer wird 5 Minuten nicht überschreiten - kürzer darf er natürlich sein (die Moderation wird diesbezüglich unerbittlich sein!!).

    Bewertet wird durch das Publikum und die anwesenden Autor/innen. Alle Besucher/innen und Mitwirkende erhalten kleine Stimmzettelt und bewerten jene Texte, die Ihnen am besten gefallen haben. Die eigenen Texte werden nicht berücksichtigt. Wir prämieren die drei ersten Plätze. Der "Topf" wird vom read!!ing room "aufgerundet". Ausschüttung 50 Prozent (Platz1), 30 Prozent (Platz 2), 20 Prozent (Platz 3). Wir freuen uns bereits jetzt auf Anmeldungen.

  • Di
    20
    Feb
    2018
    18:00 bis 20:00 Uhrread!!ing room

    Wir haben das Gefühl, dass 2018 das Buchtauschjahr wird. Laufend kommen neue Bücher rein. Unsere Buchregale sind mehr als gut gefüllt. Unser stummer Außendienstmitarbeiter hat sehr viel zu tun.

    Wie gewohnt, öffnen wir unseren Bücherschrank für alle, die sich selbst oder anderen eine kleine Freude machen wollen, ohne dafür Geld ausgeben zu wollen. Gleichzeitig ist der Dienstag quasi der "Ich-schau-einfach-mal-vorbei-Tag" im read!!ing room.  Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich. Holen Sie sich neuen Lesestoff oder nutzen Sie einfach unsere Kaffeemaschine.

  • Do
    22
    Feb
    2018
    18:30 Uhrread!!ing room

    2018 wird der read!!ing room verstärkt Vorträge und Workshops anbieten. In Zusammenarbeit mit whatelsen.work, dem Blog zu den Themen Bewerbung, Recruiting, Arbeitswelt, Coaching und Training, wagt sich der read!!ing room auf ein spannendes Terrain: Kreatives Bewerben. Als Zielgruppe sind vor allem Techniker*innen aller Bereiche angedacht. Natürlich freuen wir uns auch über Besucher*innen aus anderen Sparten und Branchen.

    Thierry Elsen, im Erwerbsjob Coach, Trainer und Personldienstleister, begleitet Sie bei der Erkundung der eigenen kreativen Möglichkeiten.  Er führt Sie launig-humorvoll von der Homebase namens Schema F durch die Untiefen des Recruiting-Prozesses und geht folgenden Fragen nach:

    • Was zum Teufel ist eine kreative Bewerbung?
    • Wieso ist ein Self-Assessment wichtig?
    • Das Kreuz mit der Wertschätzung
    • Einstellen kommt von Einstellung
    • Auffallen um jeden Preis? Ist das die neue Job-Währung?
    • Wieso bekommen immer die größten Pfeifen den Job und ich werde dabei ständig übersehen...

    Melden Sie noch heute für diesen spannenden Workshop an. Die Teilnehmer*innenanzahl ist begrenzt.

  • So
    25
    Feb
    2018
    14:00 Uhrread!!ing room

    "Durch das neue und alte Matzleinsdorf" ist die älteste unserer kult.touren - und jene, die im Laufe der Zeit sich ständig veränderte. Sie ist das Spiegelbild eines lebendigen Bezirkes und führt durch das für viele unscheinbare Viertel zwischen der Wiedner Hauptstraße und dem Gürtel in Richtung Matzleinsdorfer Platz. Schwerpunkte sind der Matzleinsdorferplatz, das ehemalige orthopädische Spital in der Gassergasse,  die Körner-Hof Anlage. Lernen Sie das "Fenster zum Himmel" über der Kliebergasse kennen. Treffen Sie wichtige Persönlichkeiten aus Margaretens Prominentensilo und lassen Sie sich erzählen, wieso Margareten eine Handball-City ist. Wir freuen uns über viele Gäste und Anmeldungen.

  • Di
    27
    Feb
    2018
    18:30 Uhrread!!ing room

    Willkommen bei den Dienstagsschreiber*innen - Wiens angenehmstem Schreibtermin.

    Wie funktionieren die Dienstagsschreiber*innen? Ein*e wechselnde Moderator*in begrüßt die Gruppe mit einem Schreibimpuls. Dann wird geschrieben und zum guten Schluss kommt die Leserunde mit Feedbackmöglichkeit (freiwillig und unverbindlich).

    Die Dienstagsschreiber*innen sind ein fixer Bestandteil des read!!ing room. In wechselnder Zusammensetzung schreiben bereits veröffentlichte Autor*innen, Nachwuchsautor*innen, Literaturbegeisterte und Menschen, die einfach ein wenig Inspiration für ihr eigenes Schreiben suchen, sich bei der Moderation ab. Im Vordergrund steht das Miteinander und der Austausch zwischen Gleichgesinnten. Der Zugang ist offen. Quereinsteiger*innen sind jederzeit willkommen.

6 Kommentare

  1. Hedwig GEORG Hedwig GEORG

    Wie jedes Jahr möchten wir uns wieder gerne für die Weihnachtslesung anmelden und freuen uns
    sehr euch wieder zu sehen.
    Hedy u. Heinz

    • admin admin

      ja, wir freuen uns auch. Wir freuen uns auf jeden Fall auf ein volles Haus.

  2. Kurt Raubal Kurt Raubal

    Zu „Der Sinn des Wartens und was sich sonst noch ausgeht“ wäre ich sehr gerne gekommen, aber zeitgleich lese ich beim Poe in der Galerie Dankwart.
    Wie kann ich zu den Kurzgeschichten von Ninoslav Marinković kommen ?
    LG Kurt

    • admin admin

      Ich kann ja mal mit dem Autor reden…

  3. Brenner Eva Brenner Eva

    Euer Readingroom ist ein wertvoller Beitrag in der Nachbarschaft.
    Danke für Euer Engagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.