Springe zum Inhalt →

Programm

Termin Informationen:

  • Fr
    28
    Sep
    2018

    Lesung - Carina Nekolny "Neun Leben"

    19:30 Uhrread!!ing room

    Carina Nekolny liest aus ihrem unveröffentlichten Roman "Neun Leben". Die Grundlage für diese Geschichte bildete ihre Dissertation in den Beständen des Landesarchivs Oberösterreich.

    Die Handlung des historischen Romans spielt im späten18. Jahrhundet. Der Gemeindekotter im Gefängnis in Weyer 1773 und die Zeit ab 1775 im Gefängnis sind die Eckdaten.

    "Eine junge Frau, Elisabeth Metzlerin alias Rosina Stainerin sitzt ein, sie ist ‚das Schlenzen so gewohnt’, war jahrelang auf Achse. Die Mauern, das Eingesperrtsein machen sie fast wahnsinnig. Sie hat ein Kind getötet, eines abgetrieben, beides Gründe für ein Todesurteil. Glücklicherweise konnte das Gericht ihr den Kindmord nicht nachweisen, ein Wunder eigentlich, immerhin hat das Gericht doch mit viel Mühe und Aufwand einiges unerwartet über sie herausgefunden.

    Sie gibt in den Verhören immer nur zu, was unbedingt sein muss. Widerruft, erfindet, kämpft, zerbricht fast. Um diese in ihrer Zelle auf sich selbst zurückgeworfene Frau entstehen bruchstückhaft traumartige Sequenzen, Lebenssplitter. Der ‚bayrische Bub’, Jospeh Kundtler, ihr räuberischer Freund, den sie nicht verraten will. Die ‚großdutlete Sächsin’, mit der sie im Diebsgespann herumgezogen ist. Das ungewollte Kind, die existentielle Einsamkeit seiner Geburt, bei seinem Tod. Die Soldaten in Ebelsberg, bei denen sie als Prostituierte aus und ein ging, der Aufenthalt im Arbeitshaus in Passau, die Schübe nach Ungarn und Schlesien, Züge zwangsausgewiesener Bettlerscharen, die sofort  wieder zurückzukehren. Das Wandern auf der Straße. Ein mitteleuropäisches Schicksal quasi. Kälte, Hunger, Krankheit, Ingredienzen eines Lebens in völliger Armut. Aber auch die Freiheit, das ungebundene Leben der jungen Frau. Liebe, die Rauschhaftigkeit von sexuellen Erlebnissen, das Schlemmen auf nüchternen Magen nach einem geglückten Diebszug."

    Carina Nekolny, geboren 1963 in Linz, studierte Germanistik, Geschichte, Philosophie und Historische Anthropologie (Dr. phil.). Sie  lebt als Schriftstellerin, Redakteurin der Zeitschrift AUF und als Puppenspielerin in Wien. Sie schreibt Prosa, Hörspiele, Dramolette, Lyrics (Kantaten, Madrigale, Wiener Lieder, Porno Lyrics, Pamphlet Poetry) sowie Kinderbücher. Zuletzt erschien in der Edition Meerauge ihr Roman "Fingerspitzen". Zahlreiche Auszeichnungen u.a. Rom-Stipendium der österreichischen Bundesregierung 2016. Ihr Romane und Erzählungen drehen sich meist um starke Frauen. Zuletzt präsentierte sie im August 2017 die Geschichte von Poldi Beranek im read!!ing room

     

14 Kommentare

  1. Hedwig GEORG Hedwig GEORG

    Wie jedes Jahr möchten wir uns wieder gerne für die Weihnachtslesung anmelden und freuen uns
    sehr euch wieder zu sehen.
    Hedy u. Heinz

    • admin admin

      ja, wir freuen uns auch. Wir freuen uns auf jeden Fall auf ein volles Haus.

  2. Kurt Raubal Kurt Raubal

    Zu „Der Sinn des Wartens und was sich sonst noch ausgeht“ wäre ich sehr gerne gekommen, aber zeitgleich lese ich beim Poe in der Galerie Dankwart.
    Wie kann ich zu den Kurzgeschichten von Ninoslav Marinković kommen ?
    LG Kurt

    • admin admin

      Ich kann ja mal mit dem Autor reden…

  3. Brenner Eva Brenner Eva

    Euer Readingroom ist ein wertvoller Beitrag in der Nachbarschaft.
    Danke für Euer Engagement.

  4. Hannelore Hollinek Hannelore Hollinek

    Ersuche um Programmzusendung !

    • Neil Y. Tresher Neil Y. Tresher

      Machen wir doch gerne…

  5. Hannelore Hollinek Hannelore Hollinek

    Bitte um Zusendung des Programms !

  6. Irene Stroeer Irene Stroeer

    Ich habe ein Buch unter dem Titel ‚Begegnung mit wilden Krähen‘ im Eigenverlag herausgegeben und interessiere mich für einen Termin, an dem ich daraus lesen kann. Würde da eventuell Interesse bestehen? Das Buch ist in Tagebuchform verfasst und eröffnet Einblicke in das Leben einer wilden Krähenfamilie.

    • Neil Y. Tresher Neil Y. Tresher

      Sie haben Post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.