Springe zum Inhalt →

Programm

Termin Informationen:

  • Fr
    20
    Mrz
    2020

    109 Jahre Frauentag: Sie waren die ersten...

    19:30 Uhrread!!ing room

    ### ABGESAGT ### ABGESAGT ### ABGESAGT ###

    Diesen Vortrag wird es als Video oder als Text zum kostenlosen Download geben! Wir informieren rechtzeitig!


    Sie waren die ersten: Elise Richter, Adelheid Popp, Rosa Mayreder, Marianne Hainisch. Anlässlich des 109. Jubiläums des "Internationalen Frauentages", den vor allem Adelheid Popp und Marianne Hainisch propagierten, erinnern wir stellvertretend an vier berühmte Wiener Frauen, beleuchten ihre Pionierstellung in der internationalen Frauenbewegung und zeigen auch wie - obwohl sie politisch teilweise vollkommen konträre Einstellungen hatten- diese exzellenten Frauen sich alle in den Dienst der Sache stellten und gemeinsam kooperierten.

    Pionierinnen waren sie alle: Ob als erste und einzige außerordentliche Universitätsprofessorin der Monarchie (Elise Richter), ob als Vorkämpferin der formalen Mädchenbildung und der Frauenrechte (Marianne Hainisch), ob als erste Berufspolitikerin und Abgeordnete (Adelheid Popp) oder ab als - last but not least - Philosophin, Malerin und Dichterin (Rosa Mayreder).

    Gerade in Zeiten des antifeministischen Backlashs, der seinen Ausdruck etwa darin findet, dass die amtierende österreichische Frauenministerin sich gegen die Bezeichnung "Feministin" verwehrt, lohnt sich ein Blick in die Zeit als Frauen massiv die männlichen Bastionen enterten (Uni, Parlament, Schulen, Literatur, Selbständigkeit).

    In diesem Zusammenhang verweisen wir auf das Verlagsprogramm der Edition Libica in der Werke von Hainisch, Mayreder und Popp neu herausgebracht wurden.

16 Kommentare

  1. Hedwig GEORG Hedwig GEORG

    Wie jedes Jahr möchten wir uns wieder gerne für die Weihnachtslesung anmelden und freuen uns
    sehr euch wieder zu sehen.
    Hedy u. Heinz

    • admin admin

      ja, wir freuen uns auch. Wir freuen uns auf jeden Fall auf ein volles Haus.

  2. Kurt Raubal Kurt Raubal

    Zu „Der Sinn des Wartens und was sich sonst noch ausgeht“ wäre ich sehr gerne gekommen, aber zeitgleich lese ich beim Poe in der Galerie Dankwart.
    Wie kann ich zu den Kurzgeschichten von Ninoslav Marinković kommen ?
    LG Kurt

    • admin admin

      Ich kann ja mal mit dem Autor reden…

  3. Brenner Eva Brenner Eva

    Euer Readingroom ist ein wertvoller Beitrag in der Nachbarschaft.
    Danke für Euer Engagement.

  4. Hannelore Hollinek Hannelore Hollinek

    Ersuche um Programmzusendung !

    • Neil Y. Tresher Neil Y. Tresher

      Machen wir doch gerne…

  5. Hannelore Hollinek Hannelore Hollinek

    Bitte um Zusendung des Programms !

  6. Irene Stroeer Irene Stroeer

    Ich habe ein Buch unter dem Titel ‚Begegnung mit wilden Krähen‘ im Eigenverlag herausgegeben und interessiere mich für einen Termin, an dem ich daraus lesen kann. Würde da eventuell Interesse bestehen? Das Buch ist in Tagebuchform verfasst und eröffnet Einblicke in das Leben einer wilden Krähenfamilie.

    • Neil Y. Tresher Neil Y. Tresher

      Sie haben Post!

  7. […] dürfen an dieser Stelle noch einmal an unsere „Suppe und Literatur„-Veranstaltung am 24. Dezember 2019 erinnern bei der wir das read!!ing room-Jahr gemeinsam […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.