Springe zum Inhalt →

Programm

Termin Informationen:

  • Mi
    10
    Jul
    2019

    Mikrokosmos 4: Flehschurz, Fleischmann, Saml

    19.30 Uhrread!!ing room

    Flehschurz, Fleischmann, Saml, read!!ing room, Mikrokosmos

    Eva Flehschurz - Mutterland

    Eva Flehschurz, geboren 1965 in Wien, lebt und arbeitet ebendort. Die verheiratete Mutter zweier erwachsener Kinder liebt das geschriebene Wort, weshalb sie Bücher und seit 2012 auch Schreibkursbesuche sammelt. 2018 absolvierte sie eine Ausbildung zur Schreibpädagogin. Veröffentlichungen in den Anthologien NICHTS.KONSENS. und Sardinen kennen keine Sehnsucht.

    Doris Fleischmann – Redewendungen

    Doris Fleischmann lebt und arbeitet in Wien. Sie ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Autorinnen und der Literaturgruppe Textmotor. 2012 gab sie gemeinsam mit Marlen Schachinger die Anthologie Brüchige Welten heraus. Regelmäßige Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Alles, was bleibt oder Ein Haus in Wien ist ihr erster Roman. Er erschien 2018 im Hollitzer Verlag.

    Ralph Saml – Die Handtasche u. a.

    Ralph Saml (* 18. August 1961 in Wien) ist ein österreichischer Schauspieler. Nach dem Besuch der Schauspielschule trat er als Zwanzigjähriger sein erstes Engagement in Wilhelmshaven (Deutschland) an. Danach kehrte er nach Österreich zurück und spielte am Stadttheater St. Pölten und in der freien Theaterszene. Außerdem war er in den Fernsehserien Familienrat und Eine unmögliche Person, sowie im Fernsehfilm Maxi, bitte kommen unter der Regie von Heide Pils zu sehen. 1994 spielte er einen Wehrmachtssoldaten im Kinofilm Hasenjagd – Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen von Andreas Gruber. Des Weiteren hatte er 2008 eine Gastrolle als Amtsarzt in SOKO Donau. Zuletzt war er als Friedensrichter Seicht bei Shakespeare in Mödling zu sehen. Ralph Saml ist verheiratet und hat einen Sohn.

15 Kommentare

  1. Hedwig GEORG Hedwig GEORG

    Wie jedes Jahr möchten wir uns wieder gerne für die Weihnachtslesung anmelden und freuen uns
    sehr euch wieder zu sehen.
    Hedy u. Heinz

    • admin admin

      ja, wir freuen uns auch. Wir freuen uns auf jeden Fall auf ein volles Haus.

  2. Kurt Raubal Kurt Raubal

    Zu „Der Sinn des Wartens und was sich sonst noch ausgeht“ wäre ich sehr gerne gekommen, aber zeitgleich lese ich beim Poe in der Galerie Dankwart.
    Wie kann ich zu den Kurzgeschichten von Ninoslav Marinković kommen ?
    LG Kurt

    • admin admin

      Ich kann ja mal mit dem Autor reden…

  3. Brenner Eva Brenner Eva

    Euer Readingroom ist ein wertvoller Beitrag in der Nachbarschaft.
    Danke für Euer Engagement.

  4. Hannelore Hollinek Hannelore Hollinek

    Ersuche um Programmzusendung !

    • Neil Y. Tresher Neil Y. Tresher

      Machen wir doch gerne…

  5. Hannelore Hollinek Hannelore Hollinek

    Bitte um Zusendung des Programms !

  6. Irene Stroeer Irene Stroeer

    Ich habe ein Buch unter dem Titel ‚Begegnung mit wilden Krähen‘ im Eigenverlag herausgegeben und interessiere mich für einen Termin, an dem ich daraus lesen kann. Würde da eventuell Interesse bestehen? Das Buch ist in Tagebuchform verfasst und eröffnet Einblicke in das Leben einer wilden Krähenfamilie.

    • Neil Y. Tresher Neil Y. Tresher

      Sie haben Post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.