Springe zum Inhalt →

Die Bier gegen Kamillentee-Literatur-Challenge

Dies ist ein Beitrag, der sich an alle Freundinnen und Freunde der gehobenen literarischen Herausforderung richtet. Was als Jux und Tollerei im Rahmen der Dienstagsschreiber*innen begann, wird nun Wirklichkeit. Die Kamillentee vs. Bier-Literaturchallenge wird mehr oder weniger das Programmjahr 2019 des read!!ing room einläuten.

Worum geht es?

Die Bier vs. Kamillentee-Literaturchallenge (oder Kamillentee vs. Bier-Literaturchallenge) ist ein Literaturbewerb in mehreren Schritten, bei dem der Spaß und das literarische Können im Vordergrund stehen.

– „Aha verstehe: Poetry-Slam oder Preislesen. Kenn ich schon…“, werden einige von Ihnen jetzt denken. Aber gemach, gemach… Lesen Sie einfach die Spielregeln weiter und urteilen Sie dann.

Schritt 1: Die Einreichung

Natürlich gibt es gewisse Spielregeln. Angefangen beim Thema. Entscheiden Sie sich für eine Kategorie: Bier oder Kamillentee. Verfassen Sie einen Text, der nicht länger als 5 Minuten Lesezeit braucht (Kurzgeschichte, Haiku, Gedicht, Mikrodrama, innerer Monolog, Anekdote – es gibt keine formalen Beschränkungen). Allerdings eine inhaltliche: Ihr Text muss sich irgendwie um Kamillentee oder Bier drehen. Das ist die einzige Voraussetzung. Wenn Sie zufrieden mit Ihrem Text sind und teilnehmen wollen, schicken Sie den Text vorzugsweise per Mail an: schreibtisch@readingroom.at. Deadline ist der 15. Dezember. Spätere Anmeldungen nehmen wir nicht an…

Schritt 2: Die Auswahl nach dem Aschenputtelprinzip

Bier zu Bier, Kamillentee zu Kamillentee. So ergeben sich die Teams. Sollten zu viele Beiträge für einen Abend eingelangen, dann entscheidet die Reihenfolge des Eintreffens der Texte bei uns. Früher sagte man: Es entscheidet der Poststempel. Jede*r Teilnehmer*in und alle anwesenden Gäste zahlen einen 5 in unseren Topf, den wir wieder – aufgestockt – ausschütten.

Schritt 3: Die Challenge

Am Abend des 17. Jänners 2019 kommt es zur Challenge „Bier“ gegen „Kamillentee“. Für jedes Team tritt pro Runde ein Kandidat oder eine Kandidatin an. Die Duelle werden gelost. Die Bewertung erfolgt vor Ort durch das anwesende Publikum – die Ergebnisse werden nach jeder Runde ermittelt.

Schritt 4: Die Auswertung und die Sieger*innen

Die Rundenergebnisse werden zusammen gezählt. Gewonnen hat das Team, das insgesamt die meisten Punkte auf sich vereint. Auch der beste Text des Abends wird prämiert.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf zahlreiche Beiträger*innen, Teilungen und Verbreitungen.

Veröffentlicht in read!!ing room Organisatorisch

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.