Springe zum Inhalt →

Weihnachtslesung mit Biss und „mit woas zum ess’n“

Die Weihnachtslesung am 24. Dezember ist nicht nur ein Fixpunkt im read!!ing room-Veranstaltungskalender, sondern ein fixer Termin in den Kalendern vieler Stammgäste. Bereits zum siebten Mal sperrten die Veranstalter/innen die Tür für ein Weihnachtsfest der besonderen Art auf, das 2014 bei wunderbaren Frühlingstemperaturen stattfand. Um elf Uhr war Einlass. Die ersten Gäste strömten herein und schnell wurde es eng. Um 12.00 Uhr begann die Lesung. Eric Dittrich und Stefan Wurlits leiteten musikalisch mit Blockflöte und Gitarre ein. Es lasen Kurt Raubal, Stephanie Grünberger, Peter und Vanja Fuchs. Die Texte stammten teils aus der Feder der Lesenden, teils von Meistern der Satire wie Erich Kästner oder Gerhard Polt. Die präsentierten Texte wurden ihrem Titel „Böse Weihnachten“ gerecht – der Vortrag sorgte für etliche Lacher und gute Unterhaltung beim Publikum. Die Übergänge zwischen den Texten wurden von Eric und Stefan perfekt eingespielt.

Anschließend präsentierte Angie Dittrich Ihren Fotokalender „Aspects of Bareness“ – ein ganz spezielles Projekt, bei dem Frauen im Alter von 50plus ihren persönlichen Umgang mit Körperlichkeit und Nacktheit zeigen. Die Intention der sehr künstlerisch gehaltenen Fotos ist es, verschiedene Gefühle festzuhalten. Zwölf Fraunen im Alter von 50plus posieren in verhüllten Akten und stellen wichtige Fragen zum Thema Alter und Attraktivität. Der Erlös des Kalenders geht an die Caritas und MoKi (Mobile Kinderbetreuung). Der Kalender wird übrigens auch im read!!ing room hängen.

Die siebte Ausgabe der „read!!ing room-Weihnachtslesung“ zeigte erneut, dass Kunst und Kultur auch an einem 24. Dezember Ihren mehr als berechtigten Platz haben. Der „read!!ing room“ wünscht allen Leser/innen der Website und Besucher/innen frohe Festtage und bedankt sich bei allen, die im Jahr 2014 mitgewirkt haben.

Alle Fotos (c) Manfred Herrmann

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.