Springe zum Inhalt →

„Startrampen“: John Sauter stellte seinen ersten Lyrikband vor

Ende April präsentierte John Sauter erstmals seine Gedichte im Rahmen einer Impulslesung im read!!ing room. Das Sequal folgte gut ein halbes Jahr später. Der zwischen Wien und Leipzig pendelnde Autor präsentierte seinen wunderbar gestalteten Gedichtband, der in der Edition fabrik.transit erschien.

Der Erstling  umfasst rund 80 Gedichte aus den letzten zwei Jahren, in denen der Autor sich in 6 Kapiteln mit dem Thema Stadt beschäftigt. Genauer gesagt mit dem „Mörtelland“ wo Hochwiesen Schrottautos umgarnen.

Sauters Gedichte:  Viele alte Bekannte

Sie kennen sicher folgendes Gefühl. Sie gehen zu einer Veranstaltung und treffen dort lauter alte Bekannte, die Sie schon lange nicht gesehen haben. Es stellt sich dann meist ein vertrautes Gefühl ein, die Startrampe für weitere zwischenmenschliche Entdeckungen ist gelegt. Am Abend gehen Sie nach Hause. Sie haben dann eigentlich die Veranstaltung vergessen und freuen sich nur darüber ihren Bekannten wieder getroffen zu haben.

So ging es uns auch mit den Gedichten und Geschichten von John Sauter. Sauters Gedichte sind in der Tat Geschichten, die vom Leben in der Stadt und an der Peripherie erzählen. Die Bilder sind stark. Viele Texte sind wie kleine Filme aufgebaut… Blende, Totale, Blende, nächste Totale… und dann …

Buchpräsentation John Sauter read!!ing room

Beeindruckend ist auch John Sauters Vortrag, der schon stark Richtung „spoken word“ geht. Sein sehr sonorer und rhythmischer Ton reiht die Gedichte nahtlos aneinander. Durch die leitmotivisch wiederkehrenden Bilder (Tunnel, Asphalt, Beton, Licht, Dunkelheit, Blätter, Wald) ist dies nicht nur  leicht möglich; es funktioniert auch. Der Mann weiß eben was er tut. Der Rhythmus wirkt bisweilen ansteckend. Der Schluss vieler Gedichte ist – und dies ist ja bei alten Bekannten oft der Fall – ein In-der-Schwebe-Halten.


Zeit, die Finger in Zaum zu halten und nicht mehr allzu viel zu verraten… Nur soviel: Der Verlag hat die eine oder andere Textprobe online gestellt.

Wer John Sauter live erleben will, dem sei eine Veranstaltung in der „Alte Schmiede“ ans Herz gelegt. Dort findet am 05. Dezember ein Dicht-Fest statt. Oder entdecken Sie John Sauters Alter Ego Johnny Katharsis online.


John Sauter
Startrampen
Gedichte

Lieferbar
€ 13,00
Bestellen

12,5 x 19 cm, Hardcover
164 Seiten
Erschienen im Oktober 2019
ISBN 978-3-903267-09-1

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.