Springe zum Inhalt →

„schneisen in den wind geschrieben“

Dritte Buchpräsentation der „edition libica“ im read!!ing room

read!!ing room: 14. November 2014 – Die reine Lyrik-Anthologie präsentiert so genannte Salongedichte, die in den Jahren 2012 bis 2014 im Rahmen von „Lyrischen Salons“ entstanden, die von Silvia Waltl organisiert wurden. Die Anthologie präsentiert Beiträge von Peter Bisovsky, Gabriela Dickie, Andrea Farthofer, Ilse Nemmert, Angelika Stumvoll und Burghard Unteregger. Die Lesung begann mit Peter Bisovsky. Er las eigene Gedichte in den unterschiedlichsten Formen. Thematisch begann er mit Landschaftsdarstellungen, wobei das Meer eine zentrale Rolle spielte. Die Gedichte versuchten mit starken Bildern zu überzeugen. Aber auch humorvolle Pointen wurden eingeflochten. Bisovsky zeigte – wie auch Ilse Nemmert -,dass Lyrik durchaus humorvoll sein kann. Die Waschmaschine, die das Wasser nicht halten kann, ist ein schönes Beispiel für den zweideutigen Wortwitz, den Bisovsky pflegt. Ein Sonett mit dem Titel „So nett“ war der Beleg, dass in den „Lyrischen Salons“ auch klassischen Metren gefrönt wird.

Die zweite Vortragende des Abends, Andrea Farthofer, reihte in der Anthologie einen Teil ihrer Gedichte in die Tradition von Guillaume Apollinaires „Caligrammes“. Ein wichtiges Thema für Farthofer sind Reisen. Andrea Farthofer schloss die Lesung mit einem unveröffentlichten Jahreszeitenzyklus ab.

Die dritte Lesende des Abends war Ilse Nemmert, die sprachlich zwischen Wienerischem Stanzerl und Englischem Sonett wechselte. Sie sorgte zweifelsohne mit ihren pointenreichen Gedichten für die meisten Lacher, wechselte jedoch danach nicht nur Tonfall, sondern auch Register und Genre und las einen Prosatext, der ebenfalls 2014 veröffentlicht wurde.

Simone Stefanie Klein firmiert nicht nur als Verlegerin, sondern brachte auch Vertonungen zweier Texte aus der Anthologie. Diese Vertonungen waren fast schon Hörspiele mit Gesang und bereicherten den Abend mit Liedern kabarettistischer Art. Als Herausgeberin übernahm Silvia Waltl die Präsentation und führte die Lesenden mit einer kleinen Poetologie ein. Die Grafiken des Bändchens stammen von Angelika Stumvoll.

Buchpräsentation im read!!ing room. Silvia Waltl und Peter Bisovsky, Ilse Nemmert, Andrea Farthofer, Publikum

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.