Zum Inhalt springen →

Nicht ganz so Weihnachtliches…

Am Vorabend von Maria Empfängnis fand die einzige weihnachtliche Lesung des Jahres 2022 im read!!ing room statt. Kaia Rose, Renate Schiansky und Norbert Donnerstag präsentierten Texte aus ihren aktuellen Büchen und bisher unveröffentlichte Texte.

Das Team der vergnüglichen Adventlesung mit musikalischer Begleitung

Horror, Mordsgeschichten und fantastische Texte

Kaia Rose, die sich selbst als “Autorin aus Leidenschaft” bezeichnet, schreibt  Gegenwartslyrik, belletristische Prosa in Form von Kurzgeschichten und Romanen unterschiedlicher Genres und Stilrichtungen. 

Im read!!ing room eröffnete Rose den Leseabend mit ihrem Text “Schlechtes Karma”. Sie veröffentlichte den Horrorroman im Jahre 2020. Im Zentrum der Handlung steht Beatrice, die bereits ihr zweites Baby verloren hat. Ihr Partner habe schlechtes Karma – so sieht es zumindest die Protagonistin. Und so nehmen die Dinge ihren unvermeidlichen Lauf…

Kaia Rose

Renate Schiansky schloss mit der Kurzgeschichte “Schweizer Schokolade” an. Ein untreuer Ehegatte verliert seine Gespielinnen durch merkwürdige Unfälle. Irgendwann empfindet die betrogene Ehefrau Mitleid mit den Geliebten ihres Ehemannes und beschließt zu einem ganz besonderen Mittel zu greifen: i. e. Schweizer Schokolade.

Renate Schiansky

Norbert Donnerstag schreibt u.a. auf story.one – einem Projekt, das von Matthias Strolz mitinitiiert wurde. Er las aus seinem bald erscheinenden Buch “Eine Reise ins Ungewisse”. Im Zentrum seines Beitrags stehen zwei Autorinnen, die zu einer Lesung in einem Schloss anreisen. So weit, so normal; wären da nicht verwurstete Einhörner, der öffentliche PNV in Westafrika und Zombie-Baristas, die eine bedeutende Rolle spielen.

Norbert Donnerstag

Zum Abschluss dieser ganz und gar ungewöhnlichen Adventslesung lasen Renate Schiansky und Kaia Rose eine Kurzgeschichte respektive Gedichte. Pedro und Chii sorgten für die passenden musikalischen Zwischentöne.

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.