Springe zum Inhalt →

Neu erschienen: „Die Mutter“ von Marianne Hainisch

In Zusammenarbeit mit der Edition Libica und dem BÖFV erschien dieser Tag ein neu aufgelegter Text von Marianne Hainisch. Bei „Die Mutter“ handelt es sich  um eine Rede, die Marianne Hainisch, Miterfinderin des Muttertages, Begründerin der Österreichischen Frauenpartei und Führungsmitglied des BÖFV, 1913 veröffentlichte und der wesentliche Punkte im Verständnis von Marianne Hainisch berichtet. Der Aufsatz setzt sich nicht nur mit der Mutterrolle auseinander, sondern auch mit den Themen Erziehung, Gleichberechtigung und Rechtslage. Eine Bildcollage führt des Weiteren durch Leben und Werk von Marianne Hainisch, deren Todestag sich heuer am 05. Mai zum 80. Mal jährte. Ein kritischer Kommentar ergänzt das Werk.

Die erste Präsentation des knapp 100-seitigen Bandes wird am 21. Mai in den Räumlichkeiten jenes Vereins stattfinden, dessen Gründerin Marianne Hainisch war. Die bewegte Geschichte des Vereins seit seiner Gründung können Sie auf der Website des Bundes österreichischer Frauenvereine (BÖFV) nachlesen. Mit Marianne Hainischs Buch „Die Mutter“ schließt sich ein Kreis. Die Edition Libica veröffentlichte mit Rosa Mayreders „Fabeleien“ bereits einen ähnlich gelagerten Titel. Die „Fabeleien“ von Mayreder bildeten sogar den Auftakt der verlegerischen Tätigkeit von Simone Stefanie Klein. Aber auch im read!!ing room – wo auch die „Fabeleien“ präsentiert wurden –  werden immer wieder frauenspezifische Themen gesetzt. Sei es in Form unserer regelmäßig auftretenden kult.tour „Weibs.Bilder – den Margaretner Frauen“ gewidmet oder Lesungen von zeitgenössischen Autorinnen. Auch historische Texte von Frauen kommen zum Tragen: Im Juni werden Texte von Margarete von Navarra präsentiert, eine Hilde-Spiel-Lesung war sehr erfolgreich und auch die erste Universitätsprofessorin in Wien/Österreich Elise Richter kommt immer wieder zu Ehren.

Das Buch kann bei der Edition Libica oder beim read!!ing room direkt bestellt werden. Es kostet 17,90.

Veröffentlicht in News Veranstaltungen

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.