Springe zum Inhalt →

Der Himmel ist heut aus Papier

read!!ing room  Martin Auer
Martin Auer

Sein Weg ist jener eines Kulturarbeiters im besten Sinn: (Kinderbuch)Autor und Liedermacher, Zauberkünstler, darstellender Künstler uvm. Martin Auer hat bereits einiges erlebt und auch so manch Buch publiziert. Der Vielgereiste hat mit „Der Himmel ist heut aus Papier“ einen Band vorgelegt, der genauso vielfältig ist, wie das Leben selbst.

Ein bunter Reigen war es, den Martin Auer am 07. Dezember im read!!ing room präsentierte. Das folgende Zitat von Ö1 bringt es auf den Punkt: „Zwischen Leichtigkeit und Schwermut, zwischen Dialekt und Hochlautung, zwischen Haiku und Langgedicht changiert die Lyriksammlung des 1951 geborenen Wortkünstlers. Immer jedoch hört man die lebendige Sprache- jeder der Texte kann sowohl gesprochen werden als auch gesungen! “  (Ankündigung für die Nachtbilder vom 10. November 2018)

Martin Auer: Der Sänger

Und gesungen wurde tatsächlich. Martin Auer ließ zwischen den kleinen thematischen Blöcken seine Gedichte als Lieder einfließen. Und wie er sang! Ohne Begleitung, vollkommen auf sich gestellt und mit großer Hingabe. Es war als wollte Martin Auer über den kleinen read!!ing room hinaus die Welt begeistern. Wir machen das ja doch schon 16 Jahre. Noch nie stellte sich jemand auf unser Laminat und schmetterte seine eigenen Gedichte als Acapella-Sänger. Toll!

Auer ist ein Poet des Alltags, ohne jemals banal zu werden. Er präsentierte sich als Dichter, der dem allzu schnöden Alltag seine eigene Poesie abringt. Ob in seinen  Haikus, die sehr österreichisch und doch der japanischen Tradition verpflichtet sind oder in einigen englischen Gedichten wie „Dirty light switch“ – mit „Der Himmel ist heut aus Papier“ gibt Martin Auer Einblick in in gut 20 Jahre Lyrikschreiben.

Der politische Martin Auer

Bei aller Leichtigkeit und Schwermut, zeigte Martin Auer auch eine unmissverständliche politische Seite. Sein Gedicht „A Hitler ghört wieder her!“ ist ein Kommentar auf die teilweise besorgniserregende politische Entwicklung in Europa. Dass Martin Auer (auch sprachlich) eine kompromisslose antinazistische Haltung einnimmt, tut nicht nur gut, sondern ist für den Autor auch Auftrag.

Martin Auers Großeltern wurden selbst Opfer des Holocausts. Sein Vater Georg musste aufgrund seiner jüdischen Herkunft fliehen. Er wurde Journalist und arbeitete jahrelang für die Volksstimme.


Martin Auer
Der Himmel ist heut aus Papier
Gedichte 1970 – 2017. 144 S. € 18,-
ISBN 978-3-903110-35-9

Veröffentlicht in Veranstaltungen

3 Kommentare

  1. Der Himmel ist heut aus Papier.

    Dieses Buch habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen.

    Ich habe selten so viel Blödsinn gelesen und werde das Buch in die

    Spendenbox des Yoga-Clubs geben!

    • Neil Y. Tresher Neil Y. Tresher

      Sehr geehrte Frau Salcher-Salheim, herzlichen Dank für Ihren Kommentar. Es ist ganz klar, dass nicht jedem alles gefallen muss. Die Lesung war auf jeden Fall sehr gut, da Martin Auer ein toller Vortragender und Sänger ist. Ich finde ebenfalls, dass man Autor*innen – auch bei Nichtgefallen – mit einer konstruktiven Kritik begegnen sollte. In diesem Sinne wünschen wir ein tolles Neues Jahr 2019.

  2. Danke!
    Ich habe mich sehr wohl gefühlt und bin froh, dass ich bei euch auftreten durfte.
    Herzlichst
    Martin Auer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.