Springe zum Inhalt →

Wohnzimmerkonzert, ganz unweihnachtlich

Louisa Specht und Lukas Plankenbichler traten zum zweiten Mal im read!!ing room als Duo auf. Diesmal jedoch mit einer Neuerung. Louisa Specht las eigene Texte und bewies ihr Talent als Texterin und Songschreiberin. Beide studieren derzeit Jazzgesang respektive Jazzgitarre und so verwunderte es nicht, dass es diesmal mehr in Richtung Blues und Jazz ging. Als Opener wählten Louisa und Lukas „Schwarz-Weiß“, ein Song aus der Feder von Louisa Specht, mit dem beide schon im Sommer Eindruck beim Publikum schindeten.

Wunderbar auch die Coverversion von Trude Herrs „Morgens bin ich immer müde“, die man vom Big-Band-Sound des Originals komplett befreit. Das neue Arrangement verlangte Lukas Plankenbichler einiges an der Gitarre ab.  Ein wunderbarer Abend für alle Beteiligten, der einfach nur klar bewies: Wohnzimmerkonzerte im read!!ing room haben Zukunft.

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.