Springe zum Inhalt →

Generalversammlung read!!ing room

Die Generalversammlung des read!!ing room ist jedes Jahr die Gelegenheit Bilanz zu ziehen. Die 2014 vereinbarten Ziele wurden übertroffen. Die Zahl der Veranstaltungen wurde von 65 auf 58 reduziert. Auch 2015 soll es zwischen 50 und 60 Veranstaltungen pro Jahr geben, was einen Schnitt von einer Veranstaltung pro Woche ergibt. Der read!!ing room zählt somit sicherlich zu den aktivsten Kulturveranstaltern in Wien-Margareten. Die Zahl der Besucher/innen konnte gesteigert werden und der read!!ing room blickt auf sein bestes Besucher/innenjahr in der Vereinsgeschichte zurück. Ziel wird es für 2015 sein, den Schnitt zu halten.

Darüber hinaus stehen ein paar Neuerungen ins Haus. Ab 2015 werden auch fixe Spendenbeträge für die Getränke eingehoben und der empfohlene Künstler/innenbeitrag bleibt bei mindestens 5 Euro. Den auftretenden Künstler/innen entstehen auch 2015 keine Kosten, die Getränke werden auch in diesem Jahr für die Künstler/innen frei blieben. Neu wird auch sein, dass der read!!ing room aktiv an Ausschreibungen Teil nimmt und wenn möglich Kooperationen mit anderen Veranstaltern eingeht.

Ausgebaut werden die „Margaretner Vorträge“, bei denen insbesondere kulturwissenschaftliche und philosophische Themen im Zentrum werden. 2015 wird der read!!ing room auch wieder Texte von Autor/innen präsentieren, die drohen, ein wenig in Vergessenheit zu geraten. Eine erste Lesung mit Texten von Hilde Spiel soll im März 2015 stattfinden. Die Festivals „Summer in the City“ und „Weihnachten im Advent“ bleiben auch 2015 ein fixer Bestandteil des read!!ing room – Programms. Überlegungen das Wiener Fußballderby zwischen Rapid und Austria in eine künstlerische Form zu bringen, wurden ebenso angedacht.

Alles in Allem war die Generalversammlung des read!!ing room wieder ein sehr informativer Austausch zwischen Betreiber/innen und Mitwirkenden/Gästen. Der Vorstand möchte sich jedoch für die ausufernden Fußballdiskussionen entschuldigen – mögen Sie zu einem fruchtbaren Ergebnis führen.

Veröffentlicht in read!!ing room Organisatorisch

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.