Springe zum Inhalt →

Das Mikro.Kosmos-Festival im Detail

Mikro.komos festival programm
Programm

Irgendwie hatten wir befürchtet, dass der Herbst wieder Einschränkungen im Vereinsleben bringen würde. Wir hatten uns jedoch fest vorgenommen, dass das Mikrokosmos-Festival durchgeführt werden sollte. Daher planten wir kurzfristig um und entschieden uns für eine Online-Version des Festivals.

Und die funktioniert wie folgt: Zwischen dem 03. November und dem 15. November 2020 geht an jedem zweiten Tag der Beitrag eines anderen Autors resp. einer anderen Autorin online und wird zunächst um 19.30 Uhr auf unserem Youtube-Channel veröffentlicht. Die Beiträge werden auch auf unserer Webseite eingebunden werden: Es ist ebenfalls geplant die Mitschnitte der Lesungen online zu belassen, so dass diese jederzeit wieder angesehen oder angehört werden können.

An dieser Stelle möchten wir uns beim Bezirk Margareten für die Unterstützung bedanken. Die Filme wurden von Stephan Rökl (röklstudio) aufgenommen, geschnitten und bereit gestellt. Auch für diese Arbeit möchten wir uns schon jetzt bedanken.

Mikrokosmos im Detail:

  • 03. November 2020 ab 19.30 Uhr online: Herbert Weiner mit „Sag die Wahrheit“
  • 05. November 2020 ab 19.30 Uhr online: Karin Gayer mit „Nichts als Sorgen“
  • 07. November 2020 ab 19.30 Uhr online: Sven Stäcker mit „König Oron oder ich liebe mich“
  • 09. November 2020 ab 19.30 Uhr online: Karin Leroch mit „Musenkuss und die Schuldkultur“
  • 11. November 2020 ab 19.30 Uhr online: Stefan Peter mit „Am Anfang war das Schnitzel“ und andere Texte
  • 13. November 2020 ab 19.30 Uhr online: Angela Frantz-Rohracher mit „Der vergrabene Schatz“
  • 15. November 2020 ab 19.30 Uhr online: Christian Schwetz mit „Adam Münch und Eva Hausen“

Novemberprogramm: Bewährtes und Neues

Ansonsten ähnelt das „normale“ Programm jenem der letzten Wochen. Die Hauptaktivitäten liegen auf unserem Bücherfundus und den Dienstagsschreiber*innen. Neu ist lediglich unsere Kult.tour am 29. November. Es handelt sich gewissermaßen um einen Spin-Off unserer Tour „Wiedner Hauptstraße“ mit dem kleinen aber bedeutsamen Unterschied, dass wir das Bauliche, Sagenhafte und Architektonische weglassen und uns auf vollständig auf die Musiker*innen konzentrieren, die rund um die Wiedner Hauptstraße wohnten: Gluck, Sibelius, Falco um nur einige wenige zu nennen. Wir feuen uns schon auf diese neue kult.tour und hoffen auf viele Mitwander*innen (mindestens 12 Musikapostel sollten es schon sein!)

Desweiteren verweisen wir auf unseren Bücherfundus, der laufend aktiv ist. Eine kontaktlose Abholung von Büchern ist jeden Dienstag ab 17.00 Uhr möglich.

Programm 11/2020

Veröffentlicht in News read!!ing room Organisatorisch

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.