Springe zum Inhalt →

Programm

Termin Informationen:

  • Sa
    16
    Dez
    2017

    Buch- und Zeitschriftenpräsentation Edition FZA 2: Pauty, Heim, Lykovich

    19:30 Uhrread!!ing room

    Lesung Michèle Pauty, Gregor Heim, Iryna Lykovych

    (Buch- und Zeitschriftenpräsentation Edition FZA 2)

    Michèle Pauty und Gregor Heim lesen aus ihren Beiträgen zur Anthologie "Freie Räume" (Edition FZA, 2017); es handelt sich dabei um ausgewählte Texte zum Wiener Werkstattpreis für Literatur 2017. Iryna Lykovych liest einen Auszug aus ihrem Roman "Die Stadt der toten Taube", veröffentlicht in FLUCH'T'RAUM Ausgabe 2 (Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft).

    Gregor Heim: 1995 in Salzburg geboren. Lebt in Wien. Besuch der Schreibwerkstatt im Herrenhaus Edenkoben. Veröffentlichungen in Anthologien.

    Iryna Lykovych: 1984 in Transkarpatien (Ukraine) geboren, absolvierte sie ein Studium der Ukrainischen Philologie an der Uzhgoroder Nationalen Universität und Slawistik Studium an der Universität Wien. In der Ukraine arbeitete sie als Journalistin in Odessa. Ihr literarisches Debut, der Kurzgeschichten-Band Zugvogel, erschien 2006. Sie ist Gewinnerin verschiedener literarischer Auszeichnungen. Iryna Lykovych lebt in Wien und arbeitet als Sprachförderin.

    Michèle Yves Pauty: 1982 in Innsbruck geboren. Nach dem Abschluss ihrer Hochschulausbildung ist die Halbfranzösin nach Berlin gezogen, um dort Deutsche Philologie zu studieren und als Regieassistentin am Theater zu arbeiten. In Wien hat sie 2005 die Ausbildung zur Fotografin an der Graphischen Lehranstalt abgeschlossen. Michèle lebt und arbeitet als freischaffende Portraitfotografin in Wien.

5 Kommentare

  1. Hedwig GEORG Hedwig GEORG

    Wie jedes Jahr möchten wir uns wieder gerne für die Weihnachtslesung anmelden und freuen uns
    sehr euch wieder zu sehen.
    Hedy u. Heinz

    • admin admin

      ja, wir freuen uns auch. Wir freuen uns auf jeden Fall auf ein volles Haus.

  2. Kurt Raubal Kurt Raubal

    Zu „Der Sinn des Wartens und was sich sonst noch ausgeht“ wäre ich sehr gerne gekommen, aber zeitgleich lese ich beim Poe in der Galerie Dankwart.
    Wie kann ich zu den Kurzgeschichten von Ninoslav Marinković kommen ?
    LG Kurt

    • admin admin

      Ich kann ja mal mit dem Autor reden…

  3. Brenner Eva Brenner Eva

    Euer Readingroom ist ein wertvoller Beitrag in der Nachbarschaft.
    Danke für Euer Engagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.