Springe zum Inhalt →

Froschkönig für Erwachsene auf dem Maskenball

Die Diskussion über Corona ist ein wenig müßig, aber dennoch wird uns das Thema COVID-19 vor allem im Veranstaltungsbereich und in der Kultur weiter beschäftigen. Aufgrund der neuen Einschränkungsverordnungen der lieben Bundesregierung stand natürlich die Frage im Raum, wie ein halbwegs ordentlicher Betrieb im read!!ing room funktionieren kann. Schließlich sollen die Besucher*innen den größtmöglichen Schutz bekommen und gleichzeitig Kunst- und Kultur genießen dürfen. Die Antwort ist ganz einfach: Maskenball drinnen, Socialising vor der Tür. Veranstaltungsbesuche werden bereits seit längerem angemeldet. Eigentlich alles wie gehabt.

Nun zum Erfreulichen

Sven Stäcker, seines Zeichen Theater-Aficionado, Puppenspieler und Theaterdirektor der „Trauminsel“ in Korneuburg, ließ es sich nicht nehmen für das Publikum im read!!ing room den Narrenkittel anzulegen. Schließlich galt es einige Damen, die bereits bei den Anmeldungen drohten den Froschkönig küssen zu wollen, nachhaltig zu beeindrucken.

Der Froschkönig – für Erwachsene

Mit schnoddriger Zunge und einigen Seitenhieben auf die politische Farbenlehre legte Sven Stäcker die Geschichte des Froschkönigs neu auf. Die Prinzessin kam ziemlich frech, um nicht zu sagen pubertierend daher, Vater König war schwerhörig und der Frosch ein alter Lauser. Auf einer minimalen Bühne bezog Stäcker das Publikum in die Erzählung ein, reagierte auf die Besucher*innen. Einige Lacher waren zu hören, aber mit Sicherheit maskierte der Anschoberfetzen den einen oder anderen breiten Grinser.

Kurz und knackig war das Spiel. Coronastyle eben. Und wir dürfen es verraten: Der Frosch wurde nicht an die Wand geklatscht und auch nicht vom Publikum niedergeknutscht. Es war ein durch und durch gelungener Abend. Das Wetter spielte mit und so war es möglich das „socialising“ bei der notwendigen „phyisical distance“ zu leben.

Ein Wiedersehen mit Sven Stäcker wird es im Rahmen unseres Mikro.Kosmos.Festivals geben.

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.